In der 11. Klasse findet der Unterricht überwiegend im Klassenverband statt.

Darüber hinaus müssen Sie in der 11. Klasse eine zweite Fremdsprache belegen. Dies kann eine in der Mittelstufe begonnene Fremdsprache sein. Wurde in der Mittelstufe keine Fremdsprache belegt, beginnen Sie jetzt eine neue Fremdsprache zu erlernen, die Sie bis zum Abitur belegen. In der 11. Klasse wird diese Fremdsprache in einem Pflichtkurs unterrichtet. Bei einem zweiten Kurs können Sie sich zwischen Musik, Kunst und Darstellendem Spiel entscheiden. Damit treffen Sie bereits eine erste Entscheidung auch für das Abitur. Das Fach, welches von Ihnen nicht als Kurs gewählt wird, kann im Abitur kein Prüfungsfach sein.

Neben dem Unterricht im Klassenverband und den gewählten Kursen im Fremdsprachen- und musisch-künstlerischem Bereich wählen Sie zwei weitere Kurse, die in besonderem Maße der Vorbereitung der Leistungskurse in der 12./13. Klasse dienen. Die Leistungskursfächer werden dann schriftliche Prüfungsfächer im Abitur. Der Wahl dieser Kurse kommt also schon in der 11. Klasse eine besondere Bedeutung zu. Hier sollten Sie genau überlegen, in welchem Bereich Ihre ganz speziellen Stärken liegen.

  • Der 1. Kurs muss eines der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik oder eine Naturwissenschaft (Biologie, Physik, Chemie) sein.
  • Der 2. Kurs kann frei aus dem Angebot der Schule gewählt werden (D, E, Ma, , PH, Ch, Bio, Ku, PW, Ge, Geo).