Die Themenstellungen entsprechen in Klasse 11-13 dem Rahmenlehrplan. In Klasse 12 und 13 werden jeweils schwerpunktmäßig ein Hauptthema und ein Ergänzungsbereich behandelt.

In diesem Rahmen werden bei der Auswahl der Ergänzungsbereiche und der praktischen Arbeiten die Schülerinteressen berücksichtigt. Diese können daher von Jahr zu Jahr variieren. Für alle Kurse gilt, dass das eigenständige Arbeiten und die anschauliche Präsentation der Unterrichtsergebnisse, auch mit Hilfe der neuen Medien, stark gefördert werden. Ein Teil des Unterrichts findet in Form von längerfistigen Projektarbeiten statt, die auch in Partner- oder Gruppenarbeit durchgeführt werden. Exkursionen werden nach Möglichkeit in jedem Kurs angeboten. Die Arbeiten der Oberstufe werden regelmäßig zweimal jährlich im Schulhaus ausgestellt: am Tag der offenen Tür im Januar und am Ende des Schuljahres im Rahmen der Projekttage.

Der Fachbereich Kunst arbeitet seit mehreren Jahren erfolgreich mit "Grün macht Schule" zusammen. Es wurden bereits drei Bildhauer-Projekte durchgeführt, deren Ergebnisse zur künstlerischen Gestaltung des Schulgeländes beitragen. Weitere Workshops fanden auf dem Tempelhofer Feld und im Britzer Garten statt.

Neben der Zusammenarbeit mit "Grün macht Schule" wurden bereits zwei Projekte in Zusammenarbeit mit Künstlerinnen durch den Berliner Projektfonds kulturelle Bildung des Bezirks Tempelhof-Schöneberg gefördert.

2014 ergab sich zudem eine Kooperation mit dem Käthe-Kollwitz-Museum Berlin, die fortgeführt werden soll. Im Rahmen der Ausstellung "Mahnung und Verlockung - Die Kriegsbildwelten von Käthe Kollwitz und Kata Legrady" sind Werke von Schüler_innen des vergangenen Abiturjahrgangs ausgestellt, die für den schulinternen Wettbewerb "Kunstpreis Menschenrechte" angefertigt wurden.

Dieser Wettbewerb findet seit nunmehr 5 Jahren statt und verbindet künstlerische Arbeit und politische Auseinandersetzung zu jeweils aktuellen Themen. Das nächste Projekt wird sich mit Rüstungsexporten auseinandersetzen.

Ein wichtiger Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit in der Oberstufe ist das Thema Mode. Auch hier finden in regelmäßigen Abständen Projekte und Modenschauen statt, zuletzt im Juni 2014 im Rahmen des Modefrühstücks an der Alten Mälzerei Lichtenrade, das von der Ökumenischen Umweltgruppe Lichtenrade organisiert wurde. Die Modeprojekte werden in Zusammenarbeit mit der Kostümgestalterin Saziye Yildiz durchgeführt, die auch eine AG Modedesign für Oberstufenschüler_innen anbietet.

Die Schule verfügt über die Möglichkeit der digitalen Bildbearbeitung.

Grund- und Leistungskurse unterscheiden sich durch die Intensität der Behandlung des Unterrichtsstoffes und die Anzahl der praktischen Arbeiten. Die Anforderungen an die inhaltliche Qualität sind im Leistungskurs insgesamt höher.

Neu in diesem Schuljahr ist ein Ergänzungskurs Atelierpraxis, der semesterübergreifend stattfindet und in die Gesamtqualifikation eingebracht werden kann. Hier können die teilnehmenden Schüler_innen selbst bestimmen, welche Themen behandelt werden. Der Unterricht umfasst schwerpunktmäßig praktische Anteile. Die Klausur wird durch eine Projektarbeit ersetzt.

Die aktuellen Themen im Einzelnen:

Klassenstufe Thema
Basiskurs 11 Bild des Menschen / Porträt und Selbstporträt; Bild der Dinge / Stillleben
Profilkurs 11 Plastik; Mode
Grund- und Leistungskurs 12 Visuelle Medien / Fotografie ; Architektur, Design oder Mode
Grund- und Leistungskurs 13 Bildende Kunst / Malerei und Grafik oder Plastik; Kampagne/ Werbung und Printmedien