Im 11. Schuljahr wiederholen und vertiefen wir unser Sachwissen in Musikgeschichte und Musiktheorie. So häufig wie möglich geschieht das in Form von praktischer Arbeit und anschließender Reflexion.

Im ersten Semester beschäftigen wir uns mit Musikgeschichte - klingt erst einmal trocken und theoretisch, führt aber oft zu ganz erstaunlichen Entdeckungen.

Das zweite Semester steht unter der Thematik Musik in der Gesellschaft. Wir spüren den Mechanismen nach, nach denen Musik auf uns wirkt und wer ein Interesse daran hat, diese Wirkungen einzusetzen. Musik und Politik, Musik und Religion, die Rolle der Musik im Sport sind mögliche Themenschwerpunkte.

Im dritten Semester geht es um Verbundene Musik, in unserem Fach Vokalmusik. Dabei werden wir uns mit Lied und Melodram in den verschiedenen Zeiten auseinandersetzen.

Das vierte Semester erweitert unseren Horizont um Musik anderer Kulturen und Kulturkreise. Sorbische Musik, jüdische Musik, finnische Musik, aber auch indische oder indonesische Musik kann Gegenstand unseres Unterrichts sein.

Jedes Semester beinhaltet möglichst viel Praxis, um die Unterrichtsinhalte lebendig werden zu lassen. Auch Beiträge zum Musikleben unserer Schule (Springgrooves; Abiturfeier....) werden nach Absprache erarbeitet.