… ist das aktuelle Erasmus+ Schulprojekt, an dem sich die Carl-Zeiss-Schule beteiligt. Schüler*innen unserer Schule erstellen zusammen mit Gleichaltrigen aus Estland, Italien, Polen und Spanien die Europäische Schülerzeitung „Yeurope Times“.

Sie wird in den nächsten zwei Jahren fünfmal erscheinen – in Papierform und als Internetversion, die man dann auf dem Smartphone lesen kann. Dazu gibt es an unserer Schule eine eigene lokale Redaktionsgruppe, die als AG stattfindet. Die abschließende Redaktion einer Ausgabe findet immer in einer anderen Stadt statt. Die beiden ersten Ausgaben sind gedruckt und können auch als Webversion auf dem Mobiltelefon gelesen werden. Eine App dazu ist in Vorbereitung. www.yeuropetimesno1.jimdofree.com
www.yeuropetimesno2.jimdofree.com

"Erasmus+ Schulpartnerschaft" (School Exchange Partnership) ist der neue Programmtyp für den europäischen Schüleraustausch, der von der Europäischen Union gefördert wird. Der Vorläufer war das COMENIUS-Programm „Lebenslanges Lernen“. Die CZO beteiligt sich an diesen Programmen seit 2004.

Warum beteiligt sich unsere Schule immer wieder an diesen Programmen?
Die Schüler_innen …

  • lernen Schulen und Unterricht in anderen Ländern kennen.
  • arbeiten gemeinsam projektorientiert an einem Thema.
  • verbessern dabei ihre Englisch- und IKT- Kenntnisse.
  • lernen die Städte der Partnerschulen kennen.
  • wohnen in Gastfamilien und verbringen gemeinsam ihre Freizeit.
  • erfahren so unmittelbar die Kultur und den Alltag anderer Länder in Europa.

Ergebnisse früherer Projekte finden sich unter folgenden Links:
https://www.europeansharedtreasure.eu/search.php?txt_school=Carl-Zeiss-Schule&txt_town=Berlin
https://digitalhistorybook.wordpress.com/
http://www.livebinders.com/play/play?id=1560217